Haus- und Heimbesuche

Eine Verletzung oder Krankheit, die eine physiotherapeutische Behandlung erforderlich macht, kann eine schwere Belastung darstellen. Wir sind da, um Sie ganzheitlich und umfassend zu unterstützen.

Wenn Sie oder ein Angehöriger krankheits- oder altersbedingt nicht in der Lage sind, in eine Praxis zu gehen, kommen wir zu Ihnen nach Hause, ins Alten-/Pflegeheim und auch an Ihren Arbeitsplatz – 7 Tage die Woche – Behandlungen auch bis in die späten Abendstunden, wenn gewünscht.

Unsere Schwerpunkte sind dabei:

  • Integration und Mobilisation im häuslichen Bereich
  • Beratung und Anleitung von pflegenden Angehörigen
  • Beratung zu geeigneten Hilfsmitteln
  • Klinik- und Arztmanagement
  • Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst

Fast alle physiotherapeutischen Behandlungen sind auch im häuslichen Bereich durchführbar. Wir richten uns nach Ihrem persönlichen Tagesablauf, und sprechen unsere Behandlungstermine gerne mit Ihrem Pflegedienst bzw. Ihrer persönlichen Betreuungsperson ab.

Der Hausbesuch wird ärztlich verordnet, wenn der Patient aus medizinischen Gründen keine Praxis aufsuchen kann – sei es aufgrund seines Alters, der Pflegebedürftigkeit oder krankheits- bzw. verletzungsbedingt (z.B. nach Operationen, Brüchen, Schlaganfall etc.)
In diesem Fall wird der Hausbesuch von der Krankenkasse (gesetzlich und private) bezahlt. Auf dem ärztlichen Rezept sollte der Hausbesuch entsprechend verordnet sein. Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder sprechen Sie uns an – wir werden uns bemühen,  Ihnen im Bedarfsfall zu helfen.

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, bei einem vom Arzt verordneten Rezept, die Gebühren für einen Hausbesuch selbst zu tragen, wenn dieser nicht verordnet worden ist.

Kommentare sind geschlossen.