Psychomotorische Therapie

Hier handelt es sich um ein Behandlungskonzept, das auf dem Zusammenspiel zwischen Psyche und Motorik aufbaut. Es kommt bei Kindern und Erwachsenen zum Einsatz.

Ziel ist, die Fertigkeiten und Fähigkeiten des Patienten zu entwickeln/wieder zu entwickeln und zu fördern, damit der Patient in die Lage versetzt wird, die erworbenen bzw. wieder erworbenen Fähigkeiten im Alltag umzusetzen.

Die intensive Förderung legt den Schwerpunkt auf

  • Gleichgewicht, Koordination, Geschicklichkeit und Kraft
  • Körpererfahrung in Ruhe und Bewegung
  • Haltungskorrekturen
  • Feinmotorik
  • Konzentration und Ausdauer
  • Entwicklung/Wieder-Entwicklung aller Wahrnehmungsbereiche
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Raum- und Zeitorientierung
  • Handlungsplanung

Kommentare sind geschlossen.